Motorola in Zukunft ohne Motoblur Oberfläche

Motorola-DROID-RAZR-MAXX

Seit der Übernahme durch Google hat sich bei Motorola einiges verändert. Neben großangelegten Entlassungen der Motorola Belegschaft scheint Google auch sonst ziemlich viele neue Wege mit Motorola gehen zu wollen. Aktuell wurde bekannt, dass die Flaggschiff-Modelle des Konzerns demnächst die Motoblur Oberfläche von Motoroal zugunsten der Stock Android Oberfläche verlieren werden. Betroffen von diesen Änderungen sind vorerst das Droid Razr sowie das Razr Maxx. In zukünftigen Geräten wird Motoblur auch nicht mehr zum Einsatz kommen.

Mit diesem Schritt vereinfacht Google den Update-Prozess der Geräte. Ohne eigener Oberflächen können Geräte nämlich schneller und einfacher mit neuen Android Versionen versorgt werden. Das Droid Razr sowie das Radr Maxx werden nach dem Update ein pures Android 4.1.2 System installiert haben.

Diese Entwicklung ist speziell im Hinblick auf das derzeit viel diskutierte Motorla X Phone von großer Bedeutung. Google hält sich derzeit noch bedeckt über die genauen Pläne die man mit Motorla hat. Die Umstellung der Geräte auf Stock Android sowie das kommende X Phone sind zwei Indizien die darauf hindeuten, dass Google Nexus Geräte in Zukunft über Motorola herstellen wird.

Zuletzt gab es Gerüchte über die Android-Vormachtstellung von Samsung die speziell von Google nicht nur positiv gesehen wird.

Quelle

Autor: Redaktion

Wir sind Freelancer, Blogger, Reporter und große Android Fans mit einer dicken Portion Hype in den Adern. Besuch doch unsere Kontaktseite und erfahre mehr über uns.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.