CyanogenMod: Keine Umsetzung für das Samsung Galaxy S4

cyanogen-mod

Geht man nach aktuellen Angaben von bekannten Entwicklern des CyanogenMod wird das Team sich zumindest vorerst nicht mit dem Samsung Galaxy S4 auseinandersetzen. Die Beziehung zwischen Samsung und den Entwicklern der Custom Rom hat sich in den letzten Monaten zugespitzt. Gründe finden sich in Samsungs Umgang mit der Android GPL-Lizenz die vom Unternehmen aktuell gebrochen wird sowie schlechten Dokumentationen rund um den Exynos Chip.

„Niemand im Team Hacksung (das Team hinter CyanogenMod für das Galay S2, Note, S3, Note2, Galaxy Tabs usw.) plant derzeit sich das Gerät zuzulegen oder dafür zu entwickeln. Das Samsung Galaxy S4 wird in zwei Versionen erscheinen (Exynos Chip in Amerika, Snapdragon in Europa) was den Entwicklungsprozess nicht gerade vereinfacht. Darüber hinaus werden die Bugs die wir im jetzigen Release für das Galaxy S3 haben auch im Galaxy S4 vorhanden sein. Auch die Sources von Samsung helfen uns hierbei nicht weiter.

Von uns kommt im Bezug auf das Galaxy S4 ein klares Nein“

Neben den Entwicklern des CyanogenMod scheinen auch weitere Szene-Insider nicht mit dem Galaxy S4 arbeiten zu wollen. Unter den Entwicklern finden sich eher bekanntere Namen wie Codeworkx, Entropy512 und der Kernel Entwickler Gokhan Moral.

Das sich andere Entwickler mit dem Galaxy S4 auseinandersetzen werden steht natürlich außer Frage. Ob man als Besitzer des Galaxy S4 in weiterer Folge aber auf eine große Auswahl an Custom Roms zurückgreifen kann, ist derzeit eher fraglich.

Hält euch ein ausbleiben des CyanogenMods davon ab auf das Samsung Galaxy S4 umzusteigen?

Quelle

Autor: Redaktion

Wir sind Freelancer, Blogger, Reporter und große Android Fans mit einer dicken Portion Hype in den Adern. Besuch doch unsere Kontaktseite und erfahre mehr über uns.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *