HTC: CEO Peter Chou tritt zurück falls HTC One kein Erfolg wird

htc-one

In den letzten Jahren stand es nicht gerade rosig um den taiwanesischen Smartphone Hersteller HTC. Schwächelnde Verkäufe und die starke Konkurrenz seitens Samsung haben den einst führenden Hersteller stark zugesetzt. Mit dem HTC One will man bei HTC die Wende schaffen, sollten die Pläne nicht aufgehen will der derzeitige HTC CEO Peter Chou zurücktreten.

Zuletzt wurde bekannt, dass das HTC One mit Lieferproblemen zu kämpfen hat. Laut dem Wall Street Journal hat HTC mittlerweile den Premium-Status bei vielen Zulieferern verloren was die Lieferschwierigkeiten erst ermöglicht hat.

Ob das HTC One die erhoffte Wende bringt, bleibt vorerst noch abzuwarten. Geht man nach der Fachpresse ist das HTC One das derzeit wohl interessanteste Smartphone des Jahres. Ob Potentielle Käufer dies ähnlich sehen, bleibt vorerst noch abzuwarten. Dem derzeitigen Informationsstand zufolge, wird das HTC One ab April frei im Handel erhältlich sein.

Sollte das HTC One schlechte Verkaufszahlen einfahren könnte der Rücktritt von Peter Chou eventuell frischen Wind in das angeschlagene Unternehmen bringen. Sobald es weitere Entwicklungen in diesem Fall gibt, halten wir euch natürlich wie gewohnt auf dem Laufenden.

Quelle

 

Autor: Redaktion

Wir sind Freelancer, Blogger, Reporter und große Android Fans mit einer dicken Portion Hype in den Adern. Besuch doch unsere Kontaktseite und erfahre mehr über uns.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *