CyanogenMod Gründer verlässt Samsung

cyanogenmod

Der CyanogenMod Gründer Steve Kondik gab über Twitter sowie Google+ aktuell bekannt, dass er nicht mehr bei Samsung angestellt ist. Kondik nannte keine konkreten Gründe für seinen Ausstieg, lies aber trotzdem anmerken, dass er dem kommenden Samsung Galaxy S4 sehr positiv gegenübersteht. Diese Aussage steht aktuell im Kontrast zu Aussagen des CyanogenMod-Teams die vor ein paar Tagen bekannt gegeben haben, keine CustomRom für Samsungs neues Flaggschiff zu veröffentlichen.

Steve Kondik war bei Samsung als Leiter der Forschungs und Entwicklungsabteilung tätig. Neben lobenden Worten im Bezug auf das Samsung Galaxy S4 gab Kondik auch bekannt, dass das kommende Samsung-Flaggschiff auch noch mit Problemen zu kämpfen hat. Eines dieser Probleme finde sich z.B. bei der SmartScroll-Funktion die laut Kondik im jetzigen Stadion sehr schlecht funktioniere. Konik gab weiter an, dass ein Upgrade für Besitzer eines Galaxy S4 durchaus Sinn ergibt, Besitzer eines Galaxy S3 werden nicht viel verpassen.

Welchen Projekten sich Steve Kondik in Zukunft widmen wird, ist derzeit leider noch nicht bekannt. Über Google+ gab der Entwickler an, dass er in ein paar Monaten wahrscheinlich mehr sagen kann.

Quelle

Autor: Redaktion

Wir sind Freelancer, Blogger, Reporter und große Android Fans mit einer dicken Portion Hype in den Adern. Besuch doch unsere Kontaktseite und erfahre mehr über uns.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *