Google kündigt mehr als 10 Prozent des Motorola Personals

motorola

Bereits kurz nach der Übernahme von Motorola durch Google, gab der Konzern bekannt, dass man das angeschlagene Unternehmen stark Restrukturierung wird. Aktuell wurde bekannt, dass Google sich dazu entschlossen hat rund 1200 Mitarbeiter zu kündigen. Google streicht damit mehr als 10 Prozent der Arbeitsplätze bei Motorola.

Von den Kündigungen werden Mitarbeiter aus Amerika, China und Indien betroffen sein. Zuletzt kündigte Google im August des letzten Jahres rund 20 Prozent der Motorola Mitarbeiter, diese erneute Kündigungswelle zeigt einmal mehr, dass Google den angeschlagenen Mobilfunkhersteller aus der Krise holen möchte.

„Diese Einschnitte sind Fortsetzungen der bereits im letzten Sommer angekündigten Reduzierungen. Wir verstehen das den betroffenen Mitarbeitern eine schwere Zeit bevorsteht wir sind aber bemüht Sie bei dieser Umstellung zu unterstützen.“ so ein Moto-Sprecher.

Trotz des Starts des HighEnd Smartphones RAZR i kämpft Motorola mit einem marginalen Anteil am europäischen Markt. In Amerika hat das Unternehmen große Probleme sich gegen die starke Konkurrenz von Samsung durchzusetzen. Der wohl größte Hoffnungsschimmer für Motorola ist das Motorola X Phone das zu einem späteren Zeitpunkt in diesem Jahr veröffentlicht werden soll.

Quelle

Autor: Redaktion

Wir sind Freelancer, Blogger, Reporter und große Android Fans mit einer dicken Portion Hype in den Adern. Besuch doch unsere Kontaktseite und erfahre mehr über uns.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.